Diversity, love and unity – Freedom Sounds Festival!

Das Freedom Sounds Festival steht für ein friedliches und respektvolles Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft und Kultur.
Ska war der Soundtrack der Unabhängigkeitsbewegung Jamaikas, Reggae die Musik, mit der viele Jamaikaner und später dann Menschen in allen Erdteilen auf die Suche nach ihrer kulturellen Identität gingen und für Freiheitsrechte kämpften: Von den „Freedom Sounds“ der Skatalites über Bob Marleys „Redemption Song“ bis zur „Love and Unity“, für die unsere diesjährigen Headliner The Beat seit knapp 40 Jahren eintreten.
Wenn nun also eine Partei, deren Vertreter immer wieder durch fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen aufgefallen sind, ausgerechnet am Festivalwochenende ihren Bundesparteitag in Köln abhalten will, dann stellen wir uns dagegen. Das Freedom Sounds Festival und das Gebäude 9 haben sich deshalb der Initiative Kölner Kneipen und Kulturschaffender gegen Rassismus und Rechtspopulismus angeschlossen: „Kein Kölsch für Nazis – Kein Raum für Rassismus“!
Wie in den letzten Jahren auch wird das Freedom Sounds ein Fest der kulturellen Vielfalt sein. Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen kommen zusammen, um miteinander zu singen, zu tanzen und zu feiern:

Freedom Sounds 2017 – celebrating diversity, love and unity!


Freedom Sounds Festival promotes diversity, love and unity.
In the 1960s Ska became the soundtrack to Jamaica’s independent movement. For generations of music lovers, not just from Jamaica but all over the world, Reggae has been the sound that helped them define their identity and fight for justice and freedom. From The Skatalites’ “Freedom Sounds” via Bob Marley’s “Redemption Song” to the slogan of “love and unity” as championed by this year’s headliner The Beat.
The fact that a far-right party, whose members have repeatedly made xenophobic and racist remarks, has decided to hold their party convention in Cologne on the festival weekend this year calls for us to take a clear stand. This is why we and Gebäude 9 have joined the Cologne campaign against racism and rightwing populism: “No Kölsch (beer) for Nazis – no room for racism!“ means that racists or their supporters are not welcome and will not be served in any of the participating bars and clubs. If you have a racist friend, don’t pretend to be our friend.
As always, Freedom Sounds will be a celebration of cultural diversity. People from many different countries and cultures will get together to sing, dance and party:

Freedom Sounds 2017 – celebrating diversity, love and unity!


 

Back to Home

Don’t Stop Here

More To Explore

Freedom Sounds Chill Out Session #3

Rhoda Dakar with The Lotek Four (GB) Rhoda Dakar war Sängerin der Bodysnatchers, der einzigen rein weiblich besetzten 2-Tone Band, und ist einer breiteren Öffentlichkeit

Freedom Sounds Club Night Ska Special

Dieses Ska Special ist eine kleine Sensation: Mit Potato 5 meldet sich die einflussreichste englische Ska-Band seit der 2-Tone Bewegung zurück. Ihre erste EP löste

Hygienekonzept Freedom Sounds 2022

Durch die neue Coronaschutzverordnung für NRW vom 1. April gibt es keine Einschränkungen mehr bei Konzertveranstaltungen, also weder Zugangsbeschränkungen noch Maskenpflicht. Wir alle gewöhnen uns